DEZENTRALE ERZEUGUNG

Dezentrale Erzeugung – Mit gutem Bespiel vorangehen

Immer mehr Städte und Gemeinden beauftragen ihre Verwaltungen, beim Ausbau der dezentralen Erzeugung mit gutem Beispiel voranzugehen. Dies ist äußerst sinnvoll, da eine Vielzahl an kommunalen Liegenschaften bestens für z.B. Mini-BHKW geeignet sind. Die Frage ist nur, wie sollen die Kommunen ihre Vorbild-
funktion in der Energiewende angesichts der kommunalen Kassenlage und der vorhandenen Ressourcen umsetzen? Gut, dass es die Lösungen der Thüga SmartService gibt. Diese hilft deutschlandweit Städten und Gemeinden, die dezentrale Erzeugung auszubauen. Nicht nur bei der Planung und der Umsetzung, sondern auch bei operativen Aufgaben.

Mini-BHKW –Wärme- und Stromerzeugung in Eigenregie

Kommunen haben eine Vorreiterrolle bei der umweltfreundlichen Erzeugung und Nutzung von Energie inne. Mini-BHKW sind hierzu eine hocheffiziente und günstige Option. Die TSG zeigt Kommunen die Vorteile dieser Technologie auf!

weiterlesen

Primärenergiefaktorberechnung – Berechnung und Zertifizierung leicht gemacht

Wenn Kommunen ein Nahwärmenetz neu bauen oder erweitern möchten, muss der Primärenergiefaktor erhoben werden. Als zertifizierter Gutachter ist die TSG für dessen individuelle Berechnung zugelassen.

weiterlesen

KWK-Service – Anträge und Meldungen professionell bearbeitet

Kommunen, die KWK-Anlagen und Mini-BHKW betreiben, oder zukünftig betreiben wollen, können sich dank des KWK-Services der TSG zurücklehnen: Diese umfassende Dienstleistung deckt alle administrativen und bürokratischen Schritte von der Planung bis zum Betrieb ab.

weiterlesen
Mehr laden