Parkraumüberwachung – smarte Parkplätze bei Thüga Aktiengesellschaft

Auf den Besucherparkplätzen der Thüga Aktiengesellschaft, Hauptverwaltung in München, hat die Thüga SmartService GmbH (TSG) LoRaWANTM-fähige Parksensoren verbaut. Damit soll der Empfangsbereich bei der Parkraumüberwachung unterstützt und reale Daten generiert werden, um den Kunden die Machbarkeit und Zuverlässigkeit der Lösung zu demonstrieren.

Der Einbau gestaltet sich dabei als äußerst komfortabel, da die nur handflächengroßen Sensoren lediglich in das Kiesbett unter einen Pflasterstein eingefasst werden müssen und von da an konstant und zuverlässig bei einer Batterielaufzeit von bis zu 10 Jahren Daten liefern. Die verbauten Sensoren können via Bluetooth aktiviert und konfiguriert werden, wobei sich Einstellungen wie das Sendeintervall, die Datenrate und die Frequenz über eine herstellereigene App vornehmen lassen.

Diese Echtzeitdaten werden dann im PlusPortal-Backend der TSG visualisiert und liefern Aufschluss über die Nutzung und Auslastung, wodurch sich bestimmte Vorhersagen treffen und Trends ableiten lassen.

Im nächsten Schritt will die TSG die restlichen Besucherparkplätze ebenso mit Sensoren ausstatten und komplettiert somit das Konzept zur Parkraumüberwachung. Durch die erfolgreiche Integration dieser Sensoren in das Backend, sieht TSG einen entscheidenden Vorteil in der Praxiserfahrung, wovon die Kunden nur profitieren können.