Thüga SmartService (TSG) hat ein hochgradig konfigurierbares IT-System entwickelt, das Marktnachrichten unterschiedlichster Systeme empfangen und (unter Verwendung einer einheitlichen Absenderadresse) kommunizieren kann. 

Das MK.Gateway der TSG fungiert als universell einsetzbare Datendrehscheibe, die den automatischen Empfang von EDIFACT-Nachrichten und die Weiterleitung der Nachrichten über das gleiche oder ein anderes Kommunikationsmedium zur Verfügung stellt. Das heißt, das MK.Gateway arbeitet nach außen hin transparent, sodass sich die Marktpartner auf das am besten geeignete Kommunikationsmedium einigen können. Für diese Lösung der TSG haben sich bereits über 280 Kunden entschieden. In Summe bewältigt TSG ein Nachrichtenrouting von über 119 Millionen Vorgängen pro Jahr (Spitzenlasten von über 900.000 Vorgängen am Tag). Dabei wird mit über 5.300 Marktpartnern die 1:1-Kommunikation sichergestellt. 

Unser Angebot MK. Gateway: 

  • Neben E-Mail-Kommunikation Bereitstellung von FTP oder AS2 
  • Empfang eingehender EDIFACT-Nachrichten über AS2-Kommunikation und Umwandlung in verschlüsselte / signierte E-Mails sowie Versand 
  • Datenempfang via E-Mail und Weiterleitung per AS2 an den Marktpartner 
  • Verschlüsselung und Signatur, Archivierung und Protokollierungen von Nachrichten im EDIFACT-Format 
  • Übernahme Sonderroutingregeln auf Wunsch  
  • Übernahme notwendiger Formats- und Prozessänderungen ohne weitere Mehrkosten jeweils zum Formatwechsel (1.04. / 1.10.) 

Unser Angebot MK.Gateway.Log: 

  • Umfassendes Monitoring-Tool zum Routing von EDIFACT-Nachrichten. 
  • Protokollierung aller Verarbeitungsschritte der Nachricht 
  • Nachrichten enthalten Informationen über Absender- und Empfänger-E-Mail-Adresse (1:1-Adresse), Absender- und Empfänger-ILN, verschlüsselter / signierter oder unverschlüsselter / nicht signierter Datenaustausch, Nachrichtentyp und Nachrichtenversion, Referenznummer und Original-Referenznummer sowie Routingfunktionen  
  • Überwachung des Eingangs von CONTRLs und APERAKs möglich, sofern das Zielsystem dafür keine Funktion bietet 
  • Umfangreiche Suchfunktion nach eingehenden bzw. ausgehenden EDIFACT-Nachrichten sortiert nach Absender- und Empfänger-ILN, Nachrichten-ID, Referenznummer, Vorgangs-ID, Dateiname, Meldepunkt, Zählernummer, Vertragspartner (Nachname), Rechnungsnummer 
  • Bereitstellung des EDIFACT-Viewer, der zum APERAK-Handling genutzt werden kann
    • Bei Erhalt einer APERAK kann die Ursprungsnachricht über den EDIFACT-Viewer geladen werden. Das fehlerhafte Segment wird bei Ladung der Ursprungsdatei automatisch angezeigt 
    • Darstellung der Nachricht mit allen enthaltenen Segmenten (UNA / UNB / UNZ) sowie den Aufbau jedes einzelnen Segmentes in der Systemoberfläche. 
    • Anzeige des Dateinamen, de Anzahl der Segmente, der Referenznummer, des Nachrichtentyps sowie der Nachrichtenkategorie 
  • Weitere Funktionen:
    • Vorgang erneut anstarten (z.B. bei Nicht-Erhalt einer Nachricht seitens des Empfängers) 
    • Nachrichten aus Archiv revisionssicher laden (Aufbewahrungsfrist: INVOIC 10 Jahre) 

Ihr Vorteil: 

  • MK.Gateway.Konverter der TSG: 
  • Sicherung der marktkonforme Kommunikation und Abwicklung der Geschäftsprozesse mit dem Verbrauchsabrechnungssystem SAP  
  • Umwandlung der eingehende Nachrichten von EDIFACT in IDOC, sowie ausgehende Nachrichten von IDOC in EDIFACT für die Kommunikation mit SAP 
  • Vollautomatische Analyse, Validierung (Syntaxprüfung) und Konvertierung von EDIFACT-Nachrichtentypen 
  • Teure Investitionen in Hardware oder in zeit- und kostspielige Release-Wechsel entfallen  
  • Daten & Verfügbarkeit  
  • Hochverfügbarkeitslösung über redundante Rechenzentren 
  • Protokollierung des Datenverkehrs und rechtssichere Archivierung 
  • Maximale Verfügbarkeit der Systeme sowie die Aufbewahrung der EDI-Nachrichten auch über längere Zeiträume bei der elektronischen Rechnung (INVOIC) an räumlich getrennten Orten 
  • 24/7-RZ Betrieb 
  • EnterpriseCloud in Deutschland 
  • Hochgradig skalierbar 
  • Zertifiziert nach IDW-PS 951 
  • Vollständige RZ-Überwachung 
  • Erfüllt alle gesetzlichen Vorgaben, wie GoBD
  • Service und Qualität: 
  • Übernahme der Stammdatenpflege, Zertifikatsverwaltung und des technisches Monitoring des Marktnachrichtenverkehrs auf Wunsch 
  • Operative Dienstleistungen individuell und nach Kundenanforderungen inkl. Managementreports 
  • Software Entwicklung für verschiedenste SAP IS-U-Installationen 
  • Hochqualifizierte Entwickler, die ausschließlich in der Programmiersprache ABAP tätig sind und langjährige SAP-Erfahrung mitbringen 
  • 24/7-Bereitschaft 
  • Höchstmögliche Absicherung in eigenen Rechenzentren 
  • Redundante Infrastruktur 
  • Faire und transparente Preismodelle 
  • Kurze Einführungszeiten im ASP-Modell 
  • Schnellstmögliche Reaktion auf Anforderungen des Marktes 
  • Zentraler Betrieb mit Internet-Clients 
  • Zentrale Betreuung 
  • Hoher Eigenentwicklungsanteil 
  • Herstellerunabhängigkeit / Konzernunabhängigkeit 
  • Flexibles Dienstleistungsangebot