Mobilnavigator
11. Februar 2021, Pressemeldung

Matthias Stoller verstärkt Geschäftsführung der Thüga SmartService

Naila / München. Neuzugang in der Geschäftsführung des IT-Spezialisten der Thüga Aktiengesellschaft: Matthias Stoller (52) wird ab Sommer dieses Jahres an der Seite von Geschäftsführer Emil Bruusgaard das weitere Wachstum der Thüga SmartService gestalten.

Matthias Stoller verantwortete zuletzt als CIO die gesamte IT der RheinEnergie AG in Köln. Zuvor war der Diplom-Kaufmann unter anderem fünf Jahre lang Geschäftsführer des IT-Tochterunternehmens der N-ERGIE Aktiengesellschaft in Nürnberg. Schwerpunkt seiner Arbeit in den vergangenen Jahren war die strategische Weiterentwicklung von IT-Systemen für die Energiewirtschaft. Dabei konzentrierte er sich auf die Umsetzung moderner IT-Architekturen und den Erhalt einer zukunftsfähigen IT-Organisation mit robusten und kundenzentrierten Serviceprozessen.

Matthias Stoller wird neuer Geschäftsführer der Thüga SmartService GmbH

„Mit Matthias Stoller konnten wir einen ausgewiesenen und sehr erfahrenen IT- und Digitalisierungs-Experten für die Geschäftsführung der Thüga SmartService gewinnen. Er wird wichtige Impulse für die strategische Weiterentwicklung der Plusgesellschaft geben und gemeinsam mit Geschäftsführer Emil Bruusgaard das Lösungs- und Leistungsportfolio im IT- und Digitalisierungsbereich für unsere Partnerunternehmen weiter ausbauen“, erklärt Dr. Matthias Cord, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Thüga Aktiengesellschaft.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe, in der ich die Kunden der Thüga SmartService bei der Digitalisierung ihres Business unterstützen und die Innovationskraft der Thüga-Gruppe weiter stärken kann. Thüga SmartService ist ein Unternehmen, das von einer kompetenten und hochmotivierten Mannschaft in Naila, Freiburg und München sehr erfolgreich im Markt positioniert werden konnte. Auf dieser Basis möchte ich aufbauen und gemeinsam Neues bewegen,“ sagt der neue Geschäftsführer Matthias Stoller.

Geschäftsführer Emil Bruusgaard begrüßt seinen neuen Kollegen mit den Worten: „Die Thüga SmartService hat mit ihrem Team bereits im ersten Jahr nach dem Zusammenschluss mit der Conergos eine starke Leistung gezeigt. Ich bin sicher, dass wir mit Matthias Stoller einen erfahrenen IT-Strategen an Bord nehmen, der uns bei der weiteren Ausgestaltung unseres Unternehmens zielbewusst unterstützen wird.“

Pressemitteilung herunterladen (PDF, 135 KB)

Pressebild 01 herunterladen (JPG, 2,0 MB)

Pressebild 02 herunterladen (JPG, 1,0 MB)

Pressebild 03 herunterladen (JPG, 2,0 MB)

 

Über Thüga SmartService:

Die Thüga SmartService GmbH versteht sich als strategischer Partner für die Digitalisierung von Stadtwerken. Sie bietet modulare Software-Lösungen, operative Dienstleistungen und fachliches Know-how für das Kerngeschäft und neue Geschäftsfelder. Mit ihrer ausgewiesenen technischen und energiewirtschaftlichen Expertise setzt sie Standards und beeinflusst den digitalen Wandel. Das Portfolio reicht von Metering (ZFA, GWA), Energiedatenmanagement und Marktkommunikation über Energieeffizienz bis hin zur Telekommunikation sowie IoT (LoRaWAN). Ein weiterer Schwerpunkt sind SAP-Lösungen im Bereich ERP und Verbrauchsabrechnung sowie digitale Vermarktungs- und Service-Plattformen. Bundesweit vertrauen über 250 Kunden der SmartService. Betreut werden sie von 290 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an drei Standorten: Naila (Hauptsitz), München und Freiburg. Als 100-prozentige Tochter der Thüga AG ist das Unternehmen fest in der Thüga-Gruppe verankert.

www.smartservice.de

Was Sie noch interessieren könnte
Mieterstrom einfach abrechnen: Smart Meter-Gateways machen es möglich
Aktuelles - Metering

Mieterstrom einfach abrechnen: Smart Meter-Gateways machen es möglich

Die Stadtwerke Energie Jena Pößneck nehmen das bundesweit erste Mieterstromprojekt in Betrieb, das über zertifizierte Smart-Meter-Gateways erfasst und berechnet wird. Die Thüga SmartService GmbH unterstützt bei der Umsetzung und übernimmt Installation und den Betrieb der Gateways.

weiterlesen
This content is subject to copyright.
Aktuelles - Smart City, IoT und LoRaWAN

IoT-Spezialist Thüga SmartService rollt Smart City-Funknetzwerke aus

Der Dienstleister für Stadtwerke hat mit dem Aufbau eines flächendeckenden LoRaWAN-Netzes in Nürnberg und Braunschweig begonnen. Ziel ist es, in beiden Städten versorgernahe IoT-Anwendungen zu vernetzen und damit den ersten Schritt in Richtung einer intelligenten Stadt zu gehen.

weiterlesen
LECLAIRE PHOTOGRAPHIE
Aktuelles

Das große Plus der Thüga auf der Messe E-world erleben

Thüga-Plusgesellschaften präsentieren Produkte und Dienstleistungen für die digitale Transformation auf Europas führender Messe der Energiewirtschaft vom 5. bis 7. Februar 2019 in Essen.

weiterlesen